10 Orte Auf der Welt die Wir Noch Erkunden Müssen

von Marcus

Advertisement

Vor noch nur einem kurzem Jahrtausend hatten die Menschen die Vorstellung, dass die Erde der Mittelpunkt des Universums sei und hatten noch nicht über alle Ozeane erforscht. Aber mit der Hilfe einiger großen Abenteurer, wie Magellan, Columbus und anderen, wurden alle Kontinente erkundet. Die Form der Erde war nun auf ewig verändert! Zudem kamen neue Technologen auf, besonders nachdem der Flugverkehr möglich wurde: und seitdem erkundet der Mensch immer und überall alles, bis zum kleinsten Winkel der Erde. Die Frage ist: gibt es noch Orte, die man entdecken kann? Ohne weiteres Zutun kommen nun die letzten 10 Plätze auf der Erde, die es zu entdecken gilt!

 

Der amazonische Regenwald10-Orte-auf-der-Welt-die-wir-noch-erkunden-mussen-1

Aktuell für viele der Ausgangspunkt für Entdeckungsreisen ist der amazonische Regenwald extrem groß mit vielen darin lebenden Stämmen und Völkern, die gänzlich unberührt von der modernen Zivilisation sind. Der Hauptgrund, warum dies so ist, liegt an den vielen Gefahren und den tödlichen Kreaturen, die im Regenwald leben. Zudem streiten sich ein paar Länder immer wieder darum, ob ihnen der Regenwald gehört oder nicht, weswegen es viele unterschiedliche Regularien gibt. Aber trotz Allem, Sie müssen den Regenwald erkunden!

 

Namibia10-Orte-auf-der-Welt-die-wir-noch-erkunden-mussen-2

Eines der am dünnsten bevölkersten Länder der Welt, sowie in Afrika – Namibia ist 780.000 Quadratkilometer groß. Es gehört zu den am wenigsten erkundeten Ländern der Welt. Namibia hat als einziges Land auf der Erde in ihrer Verfassung verankert, dass ihre natürliche Welt geschützt werden muss. Daher gibt es schier unzählige Dinge zu erforschen, wie etwa die berüchtigte Klahariwüste!