10 Sachen, die Sie nicht über M&Ms wussten

von Marcus

Advertisement

Keine andere Süßigkeit ist mit M&Ms, den überzogenen Schokoladenstücken, vergleichbar. Sie wurden ein paar Jahre nach dem Beginn des zweiten Weltkriegs erfunden. Man konnte sie leicht überall hin mitnehmen und in jedem Klima essen, was den klassischen Slogan „Melts in your mouth, not in your hand“ inspirierte. Sie haben seitdem einige Veränderungen durchgemacht, zum Beispiel wurden Erdnüsse und Brezeln hinzugefügt und sie wurden verkleinert. Hier sind ein paar interessante Fakten über die berühmte Süßigkeit, die Sie wahrscheinlich nicht kannten.

 

Ursprünglich wurden sie in Röhrchen verpackt10-Sachen-die-Sie-nicht-uber-M&Ms-wussten-1

1941 wurden M&Ms am Anfang in Röhrchen verkauft, weil sie so einfacher nach Übersee zu den Truppen transportiert werden konnten, die im zweiten Weltkrieg dienten. Sieben Jahre später war es billiger, sie in den Beuteln zu verpacken, die auch heute noch verwendet werden.

 

Sie verzichteten auf eine große Filmwerbung10-Sachen-die-Sie-nicht-uber-M&Ms-wussten-2

Steven Spielberg wollte M&Ms in seinem Hit, E.T., verwenden, aber Mars entschied sich dagegen, weil man glaubte, der Film würde nicht erfolgreich werden. Stattdessen wurden Reese’s Pieces benutzt, deren Verkaufszahlen in den folgenden Monaten in die Höhe schossen.